Kindl Brauerei – Zentrum für zeitgenössische Kunst, Berlin

FASSADENTRAGWERKSPLANUNG LP 3 – 5

Berlin 2016 – 2017
Architect: grisard’architektur, Zürich


Die seit vielen Jahren stillgelegte Kindl-Brauerei in Berlin-Neukölln wurde zum Zentrum für zeitgenössische Kunst umgeplant und gebaut. Das Tragwerk für den Windfang der Pfosten-Riegel-Fassade besteht aus rechteckigen Mehrkammer-Hohlprofilen. Bei dem dabei verwendeten System handelt es sich um Schüco Stahlsysteme–Jansen VISS. Im Bereich des Treppenhauses Ost kommt eine punktgehaltene, rahmenlose Verglasung gemäß System Fischer Zykon mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung zum Einsatz.

Audi IAA 2015, Frankfurt

FASSADENTRAGWERKSPLANUNG LP 4 – 5

Frankfurt 2015
Generalunternehmer: Nüssli (Switzerland) Ltd


Der Audi-Messepavillon für die IAA bestand aus einer 55 x 70 m großen 3-geschossigen Halle mit einer komplett demontierbaren Stahlkonstruktion. Eine verspiegelte Eingangshalle, schwebende Karosserien sowie die Gründung für das Hallentragwerk mussten schnell und passgenau zu montieren sein. Für die Gründung galt: Nach Ende der Ausstellung mussten alle Fundamentkörper wieder entfernt werden, darum kamen statt erforderlicher Zugverankerungen im Baugrund ballastierte Fundamente zum Einsatz.

Volkswagen Group Russland Pavillon, Sotschi

OlympiaVW_01

TRAGWERKSPLANUNG LP 3 – 5

Sotschi / Russland 2013 – 2014
Bauherr: Volkswagen Group Russland,
Moskau / Russland
Architekt: Avantgarde, München
Strauss Architekten, Stuttgart
Generalübernehmer: Nüssli, Hüttwilen / Schweiz
Foto: Nüssli, Volkswagen Group Russland


Das besondere des fünfstöckigen Pavillons der VW Gruppe war die über die Frontseite installierte 540 m² große LCD-Leinwand. Darauf wurde, u. a. mit Hilfe von Tänzern, der tägliche Medaillienspiegel dargestellt. Die Zwischenpodeste dieser Stahlskelettkonstruktion wurden für die Aufnahme der Tänzer als Ganzglaskonstruktion ausgeführt. Continue reading

National Institute for Legislative Studies (NILS), Abuja, Nigeria

NILS_01

FASSADENPLANUNG LP 5

2014 – 2015
Auftraggeber: GIP GmbH, Braunschweig
Architekt: Integrated Practice Consultants, Abudja
Foto: Olaf Sippel, GIP GmbH, Braunschweig


Das mehr als 80.000 m² große nigerianische Institut für Rechtswissenschaften wird als eine Campusanlage errichtet und beinhaltet unterschiedlichste Bautypologien: ein Kongresszentrum, eine Bibliohek, Verwaltungsbauten und Wohngebäude. Continue reading

Gymnasium Trudering, München

GymnasiumTrudering_01

FASSADENPLANUNG LP 3 – 5

München 2011 – 2013
Bauherr: Landeshauptstadt München Schul- und
Kultusreferat
Tragwerksplanung: Schweitzer Ingenieure,
Saarbrücken
Architekt / Foto: felix schürmann ellen dettinger.
architekten, München


„Münchens modernstes Gymnasium“ titelte eine Münchner Tageszeitung zur Eröffnung des 75 Mio Euro teuren Bauwerks. Das Schulgebäude mit integrierter Sporthalle wurde im Passivhausstandard geplant und weist eine Vielzahl von konstruktiven Besonderheiten auf, z. B. in der Fassade. Continue reading

Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen (ZMBP), Tübingen

ZMBP_01

FASSADENPLANUNG LP 3 – 5

Tübingen 2010 – 2012
Bauherr / Architekt: Vermögen und Bau
Baden-Württemberg Amt Tübingen, Tübingen
Wenzel+Wenzel, Stuttgart
Tragwerksplanung: Schweitzer Ingenieure,
Saarbrücken
Foto: Thomas Heimann, Berlin


Der 3.000 m² große Büro-, Lehr- und Forschungsbau zeichnet sich durch seine ungewöhnliche wie markante Fassadengestaltung aus. Continue reading

Henkel Textilbanner, Düsseldorf

Henkel_Textilbanner_01

FASSADENPLANUNG LP 1 – 5

Düsseldorf 2012
Bauherr: Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf
Architekt: leichtbaukunst, Lars Meeß-Olsohn,
Velbert
Foto: Niggemeyer Bildproduktion GmbH & Co.
KG, Bochum, leichtbaukunst, Lars Meeß-Olsohn,
Velbert


Fassaden sind nicht nur Wetterschutz, sondern können in entsprechender Umgebung auch als Werbeträger und –flächen dienen. Eine solche Doppelfunktion
musste bei der Neueröffnung des Showrooms „Beauty Care“ im Gebäude der Firma Henkel in der Düsseldorfer Innenstadt erfüllt werden. Continue reading